callisto24 (callisto24) wrote in fanfic100_de,
callisto24
callisto24
fanfic100_de

24/prompt#97/#63/#64/#61/#98

Prompt#97
Titel: Freie Wahl
Autor: callisto24
Fandom: 24
Charaktere: Kim, Mandy
Genre: Drama
Thema: nach Season 5
Word Count: 143
Rating: PG-13
Warnung: f/f slash
Anmerkungen: gehört alles 24, kein Geld, etc. ....
nach #70


Abrupt wandte sich Mandy ab. “Lassen wir das. Ich wollte eigentlich später mit dir darüber sprechen.”
“Worüber sprechen?” Kim folgte ihr alarmiert. “Irgendetwas stimmt doch hier nicht.” Ihre Beunruhigung nahm zu und sie griff nach Mandys Arm, als suchte sie eine Stütze, wollte sich versichern, dass alles in Ordnung war.
Mandys Blick suchte den Ihren, und zum allerersten Mal glaubte Kim eine leichte Unsicherheit in diesen großen, funkelnden Augen wahrzunehmen. Mandy blinzelte ein wenig, und als sie ihre langen dunklen Wimpern wieder voneinander löste, war dahinter nichts als eine mutwillige Belustigung zu erkennen. “Wir werden sehen”, neckte Mandy, während sie sich von Kim befreite und ihren Rucksack öffnete. “Erst einmal, lass uns zusehen, dass wir diese Nacht trocken und warm überstehen.” Kim konnte nicht anders, als zurückgrinsen, und doch, das Gefühl von etwas Unerwartetem, das unmittelbar bevorzustehen schien, ließ sich nicht mehr abschütteln.

Prompt#63
Titel: Sommer
Autor: callisto24
Fandom: 24
Charaktere: Kim, Mandy
Genre: Drama
Thema: nach Season 5
Word Count: 542
Rating: PG-13
Warnung: f/f slash
Anmerkungen: gehört alles 24, kein Geld, etc. ....
nach #97

“Es lässt sich nicht leugnen, dass der Sommer sich seinem Ende zuneigt.” Sie lauschte abwesend dem überwältigend machtvollen Rauschen des Regens, der, vereint mit der Kraft des Sturmes ihren Unterschlupf bedrängte und umtoste. Kim war nicht weit davon entfernt, sich zu fühlen wie Dorothy aus dem Zauberer von Oz, bevor ihr Häuschen von Wind davongetragen wurde.
“Fürchtest du dich?” Mandy zog sie zärtlich an sich. Kim schüttelte den Kopf und lehnte sich an sie. Erstaunt über ihre eigene Reaktion, oder besser gesagt über das Ausbleiben derselben, jeglichen Gefühls von Ärger oder Verletzlichkeit aufgrund dieser Annahme, schmiegte sie sich in die Arme der Freundin, ließ es zu, dass sie ihr Schutz und Sicherheit boten.
Mandy vergrub ihr Gesicht in Kims Haaren und seufzte. Nach allem, das sie erlebt, das sie getan hatte, war sie in zunehmendem Maße verwirrt, über die Gefühle, die diese Frau in ihr auslöste. Und nicht nur das, auch ihr Handeln war beeinflusst von Gedanken und Wünschen, die sie nicht steuern konnte, die ein Eigenleben entwickelten, eine Richtung verfolgten, die sie vor sich selbst noch leugnete. Sogar dieser Ausflug war bis ins kleinste Detail vorbereitet, diente nur zu dem Zweck ihr zwei Wege zu öffnen, zwei Wege, die unterschiedlicher nicht sein konnten, und von denen ihr Herz so klar wie niemals zuvor nur den einen akzeptierte, einen Weg, den sie niemals zuvor beschritten hatte, von dem sie niemals gedacht hätte, dass sie ihn jemals wählen könnte.
“Ich liebe dich, Kim”, murmelte sie und presste ihre Lippen in die goldenen Locken. “Und egal, was du jemals über mich erfahren solltest, das musst du mir glauben.”
Kim bebte. Sie wusste nicht, ob das Zittern ausgelöst wurde durch den Temperaturabfall, durch die Kälte, die allmählich durch die Ritzen der Hauswand kroch, oder durch Mandys Worte, die eine ungewohnte Ehrlichkeit enthielten, die Ahnung von etwas Bedrückenden, einer Erfahrung, die sie nicht machen wollte.
“Du musst mir nichts sagen, dass du lieber für dich behalten würdest”, versuchte sie das über ihr schwebende Unheil aufzuhalten. “Wirklich, Mandy.” Sie drehte sich um, und verschloss der Anderen den Mund mit einem Kuss. “So wie du bist, liebe ich dich, und daran wird nichts etwas ändern.”
Mandy erwiderte dankbar den Kuss. Wie hatte es nur soweit kommen können? Sie konnte sich nicht daran erinnern schon jemals in so einem Gefühlschaos gesteckt zu haben. Eigentlich gab es nichts Einfacheres für sie, als den Verstand die Überhand über alles andere gewinnen zu lassen, und ihre Entscheidungen aufgrund des Selbsterhaltungstriebs zu fällen. Zugegeben, wenn sie mit Männern zu tun hatte, war es in der Regel ohnehin einfacher, aber trotzdem, mit dieser Lage war nichts zu vergleichen, das sie bereits erlebt hatte.
Sie konnte es selbst nicht fassen, dass es erst Anfang diesen Sommers gewesen war, dass man ihr diese Aufgabe gestellt hatte, die Aufgabe sich um Kim Bauer “zu kümmern”, diese Aufgabe, die ihr Leben auf den Kopf gestellt, sie, zumindest innerlich, in ein emotionales Wrack verwandelt hatte. Und nun war sie bereit alles hinzuwerfen, Verbindungen, die ihr unzählige Male das Leben gerettet hatten, zu kappen, und sich einem unabwägbaren Risiko auszusetzen. Und das alles für dieses blonde Geschöpf, das eigentlich nichts von ihr wusste, das sie verabscheuen würde, sollte die Wahrheit ans Licht kommen, und dem sie dennoch nicht widerstehen konnte.

Prompt#64
Titel: Herbst
Autor: callisto24
Fandom: 24
Charaktere: Kim, Mandy
Genre: Drama
Thema: nach Season 5
Word Count: 461
Rating: PG-13
Warnung: f/f slash
Anmerkungen: gehört alles 24, kein Geld, etc. ....
nach #63

Endlich lösten sie ihre Lippen atemlos voneinander, waren gezwungen Luft zu holen, und ließen sich immer noch fest umschlungen auf das zerschlissene Sofa sinken. Der Sturm tobte unvermittelt weiter, und doch fühlte sich Kim ruhiger, selbstsicherer, mit der Erde und dem Boden verhaftet. Sie strich Mandy liebevoll die dunklen Locken aus dem Gesicht, befestigte sie hinter ihren Ohren, an denen sie vorsichtig begann zu knabbern. Mandy schloss die Augen. “Ich hatte ganz vergessen, dass auch ein herbstliches Wetter Vorteile bietet. Es geht doch nichts darüber sich vor einem Unwetter zu verkriechen, sofern man die richtige Gesellschaft hat.”
Kim kicherte leise. “Du bringst mich da auf etwas. Ich habe mir schon immer gedacht, dass es doch einen Vorteil geben muss, wenn die Leute Richtung Norden ziehen.”
Mandy setzte sich mit einem Ruck auf, und starrte sie an. “Du denkst manchmal daran umzuziehen?”
Kim zuckte mit den Schultern. “Wer tut das nicht hin und wieder. Ich meine... “, sie zögerte. “Ich liebe Los Angeles, wirklich, aber manchmal denke ich auch, dass ich lange genug dort gelebt habe. Da sind Dinge, an die ich nicht unbedingt ständig erinnert werden möchte.” Sie erwiderte Mandys intensiven Blick. “Das kannst du vermutlich nicht so gut nachempfinden, du scheinst es nie lange an einem Ort auszuhalten, soweit ich dich verstanden habe.”
Mandy senkte den Kopf und nickte, setzte schließlich zögernd hinzu: “Könntest du dir denn so ein Leben vorstellen? Ein Leben voller ständiger Veränderungen ohne Konstante?”
Kim spürte den Ernst in ihrer Frage, erfasste in Sekundenschnelle die Unsicherheit in ihren Augen und nahm die spontane Antwort, die ihr auf der Zunge gelegen hatte, zurück.
“Das käme wohl auf die Umstände an”, sagte sie schließlich leise. “Es hätte wohl ebenso seine Vorteile, wie auch seine Nachteile. Man müsste sich sicher erheblich umstellen.”
“Aber man könnte Dinge sehen, die sich jemand, der sein Leben in Kalifornien verbracht hat, niemals erträumen würde.”
Kims Blick weitete sich. “Du denkst wirklich daran... “.
Mandy fuhr mit ihren schlanken Fingern zärtlich über Kims Wange, streifte ihr Kinn, bevor sie weitersprach. “Ich würde nichts lieber tun, als dir einen richtigen englischen Herbst zeigen. Es gibt nichts, das diesen Anblick übertreffen kann. Das Licht und die Farben, ich glaube, wenn ich dich einmal dort sehen könnte, sehen könnte wie du von diesem goldenen Schein verzaubert wirst, mit dir durch die Dämmerung gehen könnte und es beobachten, wie die Dunkelheit niedersinkt, ich glaube, dann hätte sich alles erfüllt, das ich mir jemals wünschen könnte.”
Sie atmete ruhig aus. “Dann könnte ich beruhigt sterben.”
Kim fuhr zusammen. “Was soll denn das bedeuten. Wovon redest du?”
“Nichts, nichts”, versuchte Mandy rasch abzulenken. “Ich bin nicht krank, wenn du das denkst. Ich habe nur in meinem Beruf hin und wieder mit dem Tod zu tun. Wahrscheinlich ist er mir deshalb stets gegenwärtig.”

Prompt#61
Titel: Winter
Autor: callisto24
Fandom: 24
Charaktere: Kim, Mandy
Genre: Drama
Thema: nach Season 5
Word Count: 301
Rating: PG-13
Warnung: f/f slash
Anmerkungen: gehört alles 24, kein Geld, etc. ....
nach #64

“Ich dachte du schreibst”, fragte Kim irritiert.
“Das tue ich.” Mandy wich ihr aus, versuchte sich aus der selbstgestellten Falle zu befreien, überlegte es sich dann doch mit einem Mal anders. Trotz aller Zweifel lag es nicht in ihrer Natur die Dinge auf die lange Bank zu schieben, und diese Gelegenheit mochte so gut sein, wie jede andere.
“Ich habe dir nicht alles darüber erzählt, was ich so tue, was ich getan habe. Und ich glaube auch nicht, dass ich dir jemals alles darüber erzählen sollte. Trotzdem solltest du etwas wissen.”
Eine Pause entstand, in der Mandy vergeblich nach Worten suchte, bis Kim ihr versichernd beide Arme um den filigranen Körper schlang und sie an sich zog. “Was auch immer es ist”, flüsterte sie, “du kannst es sagen.”
Mandy seufzte. “Vielleicht so viel. Ich habe einen Job zu erfüllen, wenn ich den nicht zur Zufriedenheit meiner Auftraggeber erledige, dann werde ich untertauchen müssen. Und das möchte ich nicht allein tun.” Sie richtete ihren Blick auf den Boden, weigerte sich Notiz davon zu nehmen, wie sie Kim erstarren fühlte.
“Ich verstehe kein Wort”, brachte sie hervor, ihre Augen groß und dunkel. “Das hört sich an wie... das hört sich an, als ob... “. Mandy schwieg immer noch, ihre Arme an Kims Rücken gepresst, den Kopf an ihre Brust gelehnt.
“Ich möchte mit dir fortgehen, ich möchte den Winter mit dir verbringen, möchte mich mit dir an den Kamin kuscheln und die Welt mit ihrem Wahnsinn draußen in der Kälte erfrieren lassen.”
“Mandy, ich... “, Kim stammelte, unsicher was das alles zu bedeuten hatte. Mandy hob ihren Kopf und sah sie an. In ihren Augen schimmerten Tränen. “Jetzt sofort, wir könnten von hier aus verschwinden. Sobald der Sturm vorbei ist, hätten wir die Möglichkeit nach Norden weiterzuziehen. Es ist alles vorbereitet, wir müssten nie wieder zurücksehen.”

Prompt#98
Titel: Freie Wahl
Autor: callisto24
Fandom: 24
Charaktere: Kim, Mandy
Genre: Drama
Thema: nach Season 5
Word Count: 296
Rating: PG-13
Warnung: f/f slash
Anmerkungen: gehört alles 24, kein Geld, etc. ....
nach #61


“Das ist verrückt”, murmelte Kim. “Das kannst du unmöglich ernst meinen.”
“Das meine ich todernst.” Eiseskälte umklammerte Kims Herz, als ihr Blick mit dem der Freundin verschmolz. Diese Entschlossenheit hatte sie schon oft gesehen, schon viel zu oft. Sie war das Resultat langjähriger Erfahrungen und dem Wissen, dass ein kurzes Zögern, ein kleiner Irrtum irreparable Folgen haben konnte. Sie hasste diesen Blick.
“Was soll der Unsinn. Du hörst dich an wie mein Vater.” Ihre Stimme wurde schrill, überschlug sich. Sie spürte Panik in sich aufsteigen.
“Kim!” Mandy hielt sie fest, versuchte sie zu beruhigen, sie an sich zu drücken, aber Kim hatte sich bereits mit einer geschickten Drehung aus ihrem Griff befreit.
Mühsam rang sie nach Atem, spürte Mandys Augen, die sie keinen Moment los ließen, fühlte die angespannte Kälte, die von der Anderen ausging.
Ihr Agententraining setzte ein, sie zog Schlüsse, erahnte Zusammenhänge und weigerte sich doch zu glauben, was sie vor sich sah. “Es war alles eine Lüge, alles geplant!”
“Nein, nein!” Mandy sprang auf, wollte auf sie zugehen, und blieb dann doch vor ihr stehen, die Hände hilflos erhoben, der Blick flehend. “Das zwischen uns ist keine Lüge, war niemals eine gewesen, von Anfang an nicht.”
“Ich wünschte, ich könnte dir glauben”, erwiderte Kim trocken. “Und selbst wenn, was sollte es für einen Unterschied machen?”
“Es macht einen Unterschied. Es ändert alles.” Mandy verschränkte schützend die Arme vor ihrer Brust.
“Ich liebe dich, Kim. Und vollkommen egal wie oder aus welchem Grund wir uns gefunden haben, ich werde alles tun, das in meiner Macht steht, damit es nicht endet.”
“Vielleicht solltest du dann mit der Wahrheit anfangen.” Kims Stimme wurde leise, erschöpft, sie musterte konzentriert den groben Holzboden, lauschte auf den Regen, der mittlerweise in einem gleichmäßigen Rhythmus auf das Dach prasselte.
Tags: .fandom: 24 1-100, callisto24 - 24 - generell
Subscribe

  • 24/prompt#93/#92

    Prompt#93 Titel: Erntedank Autor: callisto24 Fandom: 24 Charaktere: Curtis, Audrey Genre: Drama Thema: nach Season 5, SPOILERWARNUNG!…

  • 24/prompt#94/#95

    Prompt#94 Titel: Unabhängigheitstag Autor: callisto24 Fandom: 24 Charaktere: David/Wayne Palmer Genre: Drama Thema: nach Season 4,…

  • 24/prompt#99/#100

    Prompt#99 Titel: Freie Wahl Autor: callisto24 Fandom: 24 Charaktere: Kim, Mandy Genre: Drama Thema: nach Season 5, SPOILERWARNUNG! Word…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 1 comment