callisto24 (callisto24) wrote in fanfic100_de,
callisto24
callisto24
fanfic100_de

  • Mood:
  • Music:

fandom24/prompt#010

Titel: Jahre
Autor: callisto24
Fandom: 24
Charaktere: Jack, Tony
Genre: Drama
Thema: Jack und Tony nach Season4
Word Count: 715
Rating: PG-13
Anmerkungen: gehört alles 24, kein Geld, etc. ....

Entschlossen trat er Jack in den Weg.
“Kennen wir uns, Senor?”
Jack zuckte zusammen und wich unwillkürlich ein Stück zur Seite. Seine Augen weiteten sich vor Erstaunen, als er sein Gegenüber erkannte. Doch nur für den Bruchteil einer Sekunde, dann hatte er sich wieder im Griff.
“Nicht, dass ich wüsste, ich bin nicht von hier!” antwortete er auf Spanisch und zuckte nachlässig mit den Schultern, bereit seinen Weg fortzusetzen.
“Ich bin auch nicht aus der Gegend. Anscheinend habe ich mich sogar etwas verfahren und bis jetzt noch niemanden gefunden, der mir weiterhelfen konnte.”
Jack sah ihn forschend an.
Tony erwiderte seinen Blick mit einem harmlosen Lächeln.
“Möchten Sie etwas trinken? Ich bezahle!”
“Zumindest bis das Gewitter über uns hereinbricht”, setzte er hinzu mit einem Blick auf den grauen Dunst, der von der gegenüberliegenden Seite des kleinen Sees langsam aber stetig herüberzog.
Ohne Jacks Zögern Beachtung zu schenken, ließ er sich zwei Gläser und eine Flasche aushändigen und setzte sich wieder. Er füllte beide Gläser, und teilte eine der bereitstehenden Zitronen in zwei Teile.
Endlich entschloss Jack sich ebenfalls Platz zu nehmen.
“Was soll das?” zischte er beinahe unhörbar und griff nach der glänzenden Flüssigkeit.
Tony lehnte sich zurück und nickte ihm, wie er hoffte, beruhigend zu.
Jack stützte sich mit einem Ellbogen auf den Tisch in dem Versuch seine Lippenbewegungen zu verbergen.
“Ist etwas mit Kim?” fragte er, wobei er vergeblich versuchte die aufsteigende Panik in den Griff zu bekommen.
Tony schüttelte den Kopf und schloss beide Augen in stummer Versicherung. Natürlich hätte er daran denken müssen, dass Jack zu aller erst mit dieser Möglichkeit rechnen würde.
“Tja, meine Leute wissen gar nicht wie gut sie es haben, in diesen Breitengraden herrschen wirklich unglaubliche Temperaturen. Ich glaube kein Geld der Welt würde meine Familie hier auch nur ihren Urlaub verbringen lassen.” ließ er beiläufig verlauten.
Zum ersten Mal zuckte ein kurzes Lächeln über Jacks Gesichtszüge, nur einen kurzen Moment, dann war es wieder verschwunden.
“Also, ich fürchte, dass ich Ihnen nicht viel weiterhelfen kann. So gut kenne ich mich hier auch nicht aus.”
Er hob sein Glas und leerte es in einem Zug.
Tony griff nach der Flasche und füllte es sofort wieder bis zum Rand auf.
“Immerhin ist hier der richtige, wenn nicht der einzige Ort um guten Gewissens Tequila zu trinken!”
Jack sah in ausdruckslos an. Er sagte kein Wort, und doch konnte Tony seine Gedanken spüren. Es hatte eine Zeit in seinem Leben gegeben, in der er sich mit Hilfe des Alkohols hatte zerstören wollen, eine Zeit, die für ihn schwerer gewesen war als alles Vorangegangene. Ohne Jacks Hilfe und ohne Michelle hätte diese Zeit sein Ende bedeuten können, dessen war er sich immer bewusst geblieben. Doch er wusste auch, dass Jack der Letzte war, der ihm irgendwelche Vorhaltungen machen würde. Wenn jemand das Gefühl kannte am Abgrund zu stehen, dann war er es.
Tony umfasste sein Glas, doch er zögerte es anzuheben. Vor Jahren schon hatten sie zusammen getrunken, noch bevor sie begonnen hatten sich zu vertrauen, noch bevor sie Freunde geworden waren. Nach Teris Tod, nachdem sie beide von Ninas Verrat bis in ihre Grundfesten erschüttert worden waren, war beinahe unbemerkt eine Art Ritus entstanden. Ohne eine Übereinkunft oder Verabredung hatten sie sich in regelmäßigen Abständen getroffen und manchmal fast ohne Worte oder Blicke nebeneinander gesessen, verbunden nur durch eine offene Flasche Whiskey, deren Inhalt im Laufe des Abends rapide abnahm. Es war das erste Geheimnis, das sie miteinander geteilt hatten. Der Wunsch nach Kontrollverlust, den keiner von ihnen jemals zugeben würde, schon allein da er in ihrem Beruf fatale Folgen haben konnte. Also schwiegen sie darüber, schwiegen über ihr Bedürfnis von Zeit zu Zeit aus der Realität zu entkommen und die Welt, wenn auch nur für ein paar Stunden leichter ertragen zu können.
Es war Jahre her, und Tony hatte keine Ahnung wieso ihn ausgerechnet in diesem Augenblick Erinnerungen aus der Vergangenheit einholten. Doch nach einem Blick in Jacks Gesicht war ihm klar, dass sich auch Jack mit seinen Gedanken nicht im Hier und Jetzt befinden konnte. Er starrte mit leeren Augen an ihm vorbei, offensichtlich vollkommen in seiner eigenen Welt. Wieder fragte sich Tony welche Welt es sein mochte, aus der Jack sich nicht zu lösen vermochte, möglicherweise nicht, seitdem er Los Angeles zum letzten Mal verlassen hatte.
Tags: .fandom: 24 1-100, callisto24 - 24 - generell
Subscribe

  • 24/prompt#93/#92

    Prompt#93 Titel: Erntedank Autor: callisto24 Fandom: 24 Charaktere: Curtis, Audrey Genre: Drama Thema: nach Season 5, SPOILERWARNUNG!…

  • 24/prompt#94/#95

    Prompt#94 Titel: Unabhängigheitstag Autor: callisto24 Fandom: 24 Charaktere: David/Wayne Palmer Genre: Drama Thema: nach Season 4,…

  • 24/prompt#99/#100

    Prompt#99 Titel: Freie Wahl Autor: callisto24 Fandom: 24 Charaktere: Kim, Mandy Genre: Drama Thema: nach Season 5, SPOILERWARNUNG! Word…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments